Wer bin ich in 10 Jahren? 5 starke Gründe für deine eigene Zukunftsvision!

Jan 27

Du weißt schon länger, dass etwas anders werden muss. Du willst nicht ewig diesen Alltag leben. Du hast diese Sehnsucht. Diesen Traum.

Da.

Da war es wieder. Dieses Gefühl. Dieses Ziehen. Hast du es gespürt? Du schweifst ab in ein zukünftiges Heute. Wie gut sich das anfühlt! Und doch so weit weg. Es scheint so unerreichbar.

Stopp! Bleib genau da mit deinen Gedanken. Halte sie in einer Vision fest!

In diesem Beitrag gebe ich dir fünf starke Gründe, dir eine Zukunftsvision zu formulieren und eine Anleitung, die du dir herunterladen kannst.

Zukunftsvision formulieren Anleitung

Was ist eine Vision und wie erstellst du sie?

Fangen wir ganz theoretisch an. Eine Vision kann definiert werden als motivierende und positiv-formulierte Beschreibung eines zukünftigen Zustands.

Die Idee ist simpel. Suche dir einen Zeitpunkt in der Zukunft. Das kann ein Tag in 12 Monaten, in 5 Jahren oder in 10 Jahren sein, vielleicht wählst du auch mehrere.

Schließe deine Augen. Wie fühlst du dich? Wer bist du? Wo bist du? Was machst du? Was spürst du? Schreibe unbedingt im Präsens, als wäre dieser Tag heute: “Ich bin…”, “Ich mache…”, “Ich fühle…”, u.s.w.

Nimm dir Zeit dafür. Versuche wirklich, alles ganz genau zu spüren.

Eine detaillierte Anleitung zur Erstellung deiner eigenen 10-Jahresvision kannst du dir gern hier als gratis Arbeitsblatt herunterladen.

Öffne deine Augen und lies dir deine Vision durch. Höre in dich hinein. Was spürst du? Wie fühlst du dich?

Ich weiß noch, wie es mir ging, als ich meine erste 10-Jahresvision formuliert hatte. Ich saß da, las die Zeilen wieder und wieder. Es kribbelte in meinem Bauch. Es fühlte sich so real an. Näher. Erreichbarer. Greifbarer. Je öfter ich meine Vision las, desto mehr war ich davon überzeugt, dass genau das eintreten wird. Ein wahnsinniger Energieschub durchzog mich. Es war fast magisch.

5 Gründe für deine eigene Zukunftsvision

Visionen sind kraftvoll! Folgende 5 Gründe sprechen dafür, deine Vision zu formulieren:

Das Scheinwerferprinzip

1

In meinem Studium der Tourismus-Betriebslehre habe ich eine Hausarbeit geschrieben über Denkfallen. Eines der übergeordneten Prinzipien hat mich ganz besonders fasziniert: Das Scheinwerferprinzip.

Unser Gehirn nimmt in jedem Augenblick nur einen Bruchteil der Reize auf, die es empfängt. Du kennst das vielleicht als “selektive Wahrnehmung”. Wir ganz allein bestimmen dabei, welche Reize wir wahrnehmen. In bestimmten Situationen kann dies durchaus zu Denkfallen führen. Für unsere Visionsarbeit können wir das Scheinwerferprinzip aber ganz bewusst nutzen.

Indem wir uns unsere aufgeschriebene Vision häufig vor Augen führen, “programmieren” wir unser Gehirn auf diese Gefühle, Sehnsüchte und Vorstellungen. Wir werden den Alltag differenzierter wahrnehmen. Wir werden plötzlich Dinge sehen, lesen oder hören, die zu unserer Vision passen. Wenn die Vision stark genug ist, filtern wir aus allen uns umgebenden Reizen genau die heraus, die uns vermeintlich in Richtung Visionsbild führen.

Das wird meistens deutlich, wenn wir ein Visionboard zu unserer Vision erstellen. Wir sammeln dabei Zeitungsausschnitte, Wörter, Fotos und ähnliches, die zu unserer Vision passen und erstellen daraus eine Collage.

Du wirst erstaunt sein, wie viele passende Überschriften oder Fotos dir plötzlich ins Auge springen, die deine Sehnsucht nähren und deine Vision stützen.

Ich weiß noch, wie wir damals ein Auto suchten für unsere vier Kinder und keine Ahnung hatten, für welches wir uns entscheiden sollen. Wir hatten keine Vorstellung von den verschiedenen Fahrzeugtypen oder -größen. Doch je mehr wir uns mit dem Thema eines 7-Sitzers beschäftigten, desto häufiger sahen wir welche. Plötzlich hatte ich das Gefühl, in Weimar würden nur 7-Sitzer umherfahren. Verrückt.

Ich empfehle dir, die Kraft des Scheinwerferprinzips für die Realisierung deiner Vision zu nutzen!

Das Gesetz der Anziehung

2

Aus dem Englischen als “Law of attraction” bekannt und hier auch gern “Resonanzprinzip” genannt, geht das Gesetz der Anziehung davon aus, dass wir mit unseren Gedanken und Gefühlen ähnliche Gedanken und Gefühle anziehen.

Wenn du positiv eingestellt bist, wirst du Positives erfahren. Läufst du mit schlechter Laune durch deinen Alltag, wird dir schlechte Laune begegnen. Richtest du dein Leben auf Glück, Wohlstand und Freude aus, wirst du genau das erfahren.

Vielleicht ist dir das auch schon passiert. Du bist irgendwie komisch aufgewacht. Deine Kinder wollen sich nicht anziehen. Du bist genervt. “Heute geht eh alles schief”, denkst du. Kind 1 kleckert Milch auf den frisch angezogenen Pullover. Kind 2 fällt das Wasserglas um. Beim Schmieren der Frühstücksbrote fällt dir das Messer vom Tisch. Auf dem Weg zu Kindergarten und Schule fährt ein Auto direkt neben dir in eine riesengroße Pfütze. Der Morgen ist echt gelaufen. Kennst du das?

Oder so: Du hast etwas wundervolle geträumt und stehst mit Leichtigkeit auf. Du trällerst ein Lied in der Küche und deine Kinder kommen gut gelaunt an. Sie plaudern und frühstücken. Du hast sogar noch Zeit, dir schnell die Zähne zu putzen. Gemeinsam startet ihr euren Weg zu Kindergarten und Schule. Auf dem Weg winkt eine ältere Frau deinen Kindern zu, sie winken freudig zurück. Du fühlst dich bereit für den Tag.

Unsere Gedanken bestimmen unsere Wahrnehmung. Unsere Gedanken bestimmen unsere Erlebnisse.

Das Gesetz der Anziehung wirkt.

Das nutzen wir beim Aufschreiben einer Vision.

Diese starke Emotion, die durch das Lesen der Vision entsteht. Das Gefühl von Glück und Erfüllung lenkt unsere Gedanken. Die innere Sehnsucht wandelt sich in ein sehnsuchtsvolles Erwarten.

In jeder Faser unseres Körpers spüren wir die Kraft unserer Vision und werden ebenso starke und positiv gestimmte Gedanken, Menschen und Erlebnisse anziehen.

Probiere es unbedingt aus!

Du bist Gestalter*in deines Lebens

3

“Ich kann ja eh nichts ändern.”, “Das klappt sowieso nicht.”, “Ich habe keine Wahl.” Weißt du was? Ich kann diese Sätze nicht mehr hören!

Denn ob du es glaubst oder nicht; du hast immer eine Wahl! Dir gefällt dein Haarschnitt nicht? Dann geh zum Friseur. Dir gefällt dein Job nicht? Dann such dir einen anderen. Du willst in 5 Jahren monatlich 10.000 Euro verdienen? Dann fang an, daran zu arbeiten!

Wir sind so oft Meister*innen im Jammern, aber Angsthasen, wenn es darum geht, etwas zu verändern. Dabei liegt es auf der Hand: Wer soll dein Leben verändern, wenn nicht du selbst?

Eine Vision hilft uns dabei!

Wenn deine Vision stark genug ist, wirst du spüren, wie sich alles in Bewegung setzt. Du wirst anfangen, Fragen zu stellen, Dinge zu hinterfragen und Veränderungen anstreben. Du wirst deinen Fokus verändern. Da ist eine Veranstaltung zu einem Thema aus deiner Vision? Du wirst teilnehmen. Am Nachbartisch redet jemand über ein Ziel, welches du in deiner Vision erreicht haben willst? Du wirst aufmerksam zuhören oder sogar ein Gespräch eröffnen. Du wirst deinen Alltag bewusst gestalten.

Nachdem ich meine Vision aufgeschrieben hatte und wieder mal auf Facebook unterwegs war, bemerkte ich, dass ich einige Posts ziemlich inspirierend fand und andere eher frustrierend. Ich begann auszusortieren. Ich verließ Gruppen, betrat neue. Ich stellte einige Freundschaften auf stumm und betrachtete die Profile neuer Anfragen anders als vorher.

Du allein bist Gestalter*in deines Lebens und du hast immer eine Wahl!

Eine Vision erleichtert Entscheidungen

4

Ein vierter, wirklich guter Grund für eine Vision ist, dass sie dabei hilft, uns zu entscheiden.

Ein neuer Job oder die Selbstständigkeit? In meiner Vision arbeite ich zeit- und ortsunabhängig. Also entscheide ich mich für die Selbstständigkeit.

Ein neues Auto oder ein gebrauchtes? In meiner Vision ist mir die finanzielle Sicherheit für meine Familie wichtig. Ich entscheide mich daher im Heute für das gebrauchte Auto und investiere die Differenz zum Neuwagen in ETFs.

Kundin A, die diese eine Businessidee hat und diese Sehnsucht nach Mehr, sich aber nicht traut, sich selbstständig zu machen, weil sie Angst hat, dass mit ihrer Familie nicht zu schaffen oder Kundin B, die durch die Optimierung ihrer Sales Funnel so viel Gewinn wie möglich rausziehen möchte? In meiner Vision danken mir Eltern, dass ich sie ermutigt und ihnen geholfen habe, ein selbstbestimmtes Familienleben aufzubauen. Ich entscheide mich für Kundin A.

Wir sind die Summe unserer Entscheidungen. Eine Vision hilft, die richtigen zu treffen!

Visionen geben Mut

5

Lies dir deine Vision noch einmal durch. Wie fühlt sich das an? Siehst du dich genau so, wie du dich beschrieben hast? Spürst du genau das, was du da beschrieben hast?

Was wäre, wenn genau das eintritt? Wenn deine Vision real wird? Wie groß ist deine Sehnsucht danach?

Meine Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben abseits des Angestellten-Daseins war riesengroß. Und je stärker meine Sehnsucht wurde, desto kleiner wurde die Angst und desto größer der Mut!

Wenn dir deine Vision so viel Kraft gibt, dein Bauch kribbelt und du es gar nicht erwarten kannst, dass sie eingetroffen ist, dann wirst du feststellen: Du bekommst Mut!

Mut, diesen Weg zu gehen. Mut, die notwendigen Entscheidungen zu fällen. Mut, an dich zu glauben und an deine Vision.

Du hast das Recht an dich zu glauben!

Fazit

Bereits Erich Fromm sagte: "Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man sich sehnt, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen."

Ich sage, ohne eine ausformulierte Vision bleibt eine Sehnsucht einfach nur ein Traum.

Hast du bereits eine Vision für dich formuliert?

Du bist dir nicht sicher, wie du am besten eine Vision formulieren kannst? Klicke auf den folgenden Button, um dir ein gratis Arbeitsblatt herunterzuladen.

Probiere es unbedingt aus und berichte mir von deinen Erfahrungen!

🍀 Marlis

  • Karina sagt:

    Wow, was für ein toller Artikel, liebe Marlis. Ich habe meine Vision schon aufgeschrieben. Das hilft mir bei der Realisierung. Hätte ich dies nicht gemacht, würde diese immer vor mir hergeschoben werden. Jedes Jahr setze ich mir Ziele und hänge diese direkt neben meinem Computer an die Wand. Bei mir sind die Ziele noch jährlich.
    Ich lebe gern nach „The law of attraction“. Hab es des öfteren bestätigt bekommen, es funktioniert.
    Positive Gedanken helfen mir dabei, meine Vision zu erreichen.
    Vielen Dank für das Teilen dieser Informationen.
    Alles Gute weiterhin. Karina

  • >